Termine

Samstag, 12.11.2022, 18h30-20h Zoom
Art And Fear

Im Buch "Art and Fear - Observations on the Perils (and Rewards) of Artmaking" der  Fotografen David Bayles und Ted Orland finde ich vieles wieder, was mir in meinem eigenen künstlerischen Unterrichten wichtig ist. An diesem „Buch-Klub-Abend“ diskutieren wir die Gedanken, die wir in diesem Buch finden und versuchen sie als "Acting and Fear" auf unsere eigene Kunst, die Schauspielkunst anzuwenden. Voraussetzung für die Teilnahme ist, das Buch gelesen zu haben. Die Teilnahme ist für meine Schüler kostenlos. Gastteilnehmer zahlen Euro 15,-.   Anmeldung

Freitag, 16.12. und Samstag 17.12.2022, Theater Spielraum
Bluthochzeit (Wiederaufnahme)

 

Freitag, 6.01.2023, 18h30-20h, Zoom
Emotionen spielen - Was sagt die Forschung?

Ich gebe  an diesem Abend einen Überblick über den Forschungsstand zum Thema "Emotionen spielen". Im Zentrum steht eine bereits replizierte Forschungsarbeit der niederländischen Psychologin Elly A. Konijn zum Thema schauspielerische Emotion, die mit so einigen wohlgepflegten Mythen über Schauspiel und Gefühle gründlich aufräumt. Im anschließenden Gespräch werden wir versuchen zu klären, was diese Erkenntnisse konkret auf unsere eigene schauspielerische Arbeit bezogen bedeuten. Die Teilnahme ist für meine Schüler kostenlos. Gastteilnehmer zahlen Euro 15,-. Anmeldung

 

Samstag, 14.1. bis Sonntag, 15.1.2023, Musikquartier Wien
Mit der Stimme handeln - Jurij-Vasiljev-Training und  Stimmarbeit an der Rolle

Dieser Workshop widmet sich ganz der meisterlichen Ausbildung und Verfeinerung unserer schauspielerischen Sprechstimme und der großen und nicht selbstverständlichen Aufgabe, die sprecherischen und stimmlichen Fähigkeiten dann auch tatsächlich in der Rolle, da, wo sie gebraucht werden,  zur vollen künstlerischen Entfaltung zu bringen. Das Jurij-Vasiljev-Training, ein anspruchsvolles und zugleich immer spielerisches Sprechtraining, ist auf eine oft herausfordernde Art physisch, und benutzt Sinne und Imagination, um mit der Welt und dem Spielpartner in eine aktive, handelnde Beziehung zu treten. Und diese Handlungsabsicht ist es, die unser Sprechen und unsere Stimme formt und plastisch-theatralisch wirksam werden lässt. Jeder Teilnehmer braucht für diesen Workshop einen vorstudierten kleinen dramatischen Text, den wir für den Transfer in die szenische Arbeit benutzen werden. Alle Levels willkommen.

Kurszeiten: Sa, 14.1.. 10-13h, 14-16h; So, 15.1., 10-13h, 14-16h
Kursort: Musikquartier, Mariahilfer Straße 51, 1060 Wien
Kosten:  150,-   Anmeldung