Home

"...how will you be able to understand and portray the states of mind of different characters effectively  if you do not understand the workings of your own mind?"

Sam Kogan, The Science of Acting

Schauspielen heißt Menschen spielen. Aber wie geht das? Die bekannten Schauspielmethoden stammen alle aus dem vorigen Jahrtausend. Dabei  kennen wir inzwischen so Zeug wie Spiegelneuronen, die Big Five, Abwehrmechanismen, Mikroausdrücke, Affektregulierung, die Amygdala, eine Theory of Mind, ach und so vieles andere. Es wäre Zeit für ein  Update.

Ich arbeite dran. Das heißt, ich trage zusammen, werte aus, spekuliere, probiere, werte wieder aus, wende an, gebe weiter. 

Und ich liefere massive Anregungen für Schauspieler und alle, die mehr (be-)wirken wollen. Ich biete neben meiner künstlerischen Tätigkeit von mir entwickelte Kurse  und Einzeltrainings in High-End-Qualität an. Und ich schreibe auf dieser Seite einen, so denke ich, äußerst nützlichen Blog. Ich bin überzeugt, dass mehr Wissen, wenn es den großen Sprung in die Anwendung schafft, tatsächlich mehr Können bedeutet.